Skip to content

Helferkreis

Kleine Momente des Glücks – Besuche durch unseren Helferkreis

Zu unserem Helferkreis gehören seit 2002 engagierte ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger. Diese besuchen regelmäßig Demenzkranke, ältere Menschen mit psychischen Problemen und ihre Angehörige zu Hause . Die Inanspruchnahme dieser Besuchsmöglichkeit ist besonders sinnvoll, wenn der Betroffene sich mehr Ansprache und Begleitung im Alltag wünscht und seine Angehörigen dies nicht leisten können.


Diese Besuche stellen einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Angehörigen dar und bieten gleichzeitig Abwechslung und neue Impulse für den Betroffenen. Vor dem ersten Besuch haben die Betroffenen die Gelegenheit seine Helferin / seinen Helfer unverbindlich kennenzulernen. Wichtigste Voraussetzungen für das Zustandekommen der regelmäßigen Besuche sind gegenseitige Akzeptanz und Sympathie.

Mögliche Unternehmungen mit den Helferinnen und Helfern:

  • kleine Momente des Glücks erleben durch Gespräche, gemeinsames Lachen, Kaffeebesuche etc.
  • vorlesen, Rätsel raten, Gesellschaftsspiele
  • Spaziergänge und kleine Ausflüge
  • gemeinsame Einkäufe und Besorgungen
  • Begleitdienste nach Ihrem Wunsch

Bei unseren Helferinnen und Helfer sind die Betroffnen in besten Händen, denn diese

  • haben an einer dafür erforderlichen Grundschulung teilgenommen (40 Einheiten)
  • erhalten fachliche Anleitung und Begleitung
  • unterliegen der Schweigepflicht
  • erhalten Fortbildungsangebote
  • sind während ihrer Einsätze unfall- und haftpflichtversichert
  • erhalten eine Aufwandsentschädigung

Die Kosten und mögliche Kostenerstattung

Der Einsatz unserer Helferinnen und Helfer kostet 11 Euro pro Stunde. Unser Helferkreis ist als niedrigschwelliges Betreuungsangebot anerkannt im Sinne des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes. Die Kosten für Helfereinsätze werden von der zuständigen Pflegekasse bis zu 1.500 Euro pro Jahr erstattet. Unsere Helferinnen und Helfer können den Betroffenen gerne auch nach einem Umzug in ein Pflegeheim besuchen. Bitte bedenken Sie, dass ein solcher Einsatz dann nicht mehr von der Pflegekasse übernommen werden kann.

Ihre Ansprechpartnerin:

Patricia Berkl
Sozialpädagogin BA
Tel: 089 | 2000 767 22