Wir treffen uns zum 26. „Tanz- und Erzählcafe“ und laden Sie ganz herzlich dazu ein! Ostern steht vor der Tür und der Frühling zeigt sich langsam aber sicher von seiner strahlenden Seite.

Lassen Sie uns gemeinsam bei live-Musik das Tanzbein schwingen oder einfach die Veranstaltung bei Kaffee & Kuchen genießen. Eine witzige Geschichte von unserem Stammgast Herrn Bernhard ist auch wieder vorgesehen. Wir freuen uns schon auf Sie!

…am Freitag, den 06. April 2018, 14 – 16 Uhr, im Alten- und Servicezentrum Ramersdorf, Rupertigaustr. 61a
(Anfahrt mit U2/U5 Haltestelle Innsbrucker Ring – Ausgang Rogatekirche)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen…

…ihr „Carpe Diem“ München e.V.- Team

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Angehörige und Interessierte,

„Carpe Diem“ München e.V. veranstaltet im Rahmen der Fachstelle für pflegende Angehörige wieder Informationsveranstaltungen innerhalb der Gesprächsgruppe für betreuende und pflegende Angehörige. Dazu möchte ich Sie herzlich einladen!

Am Freitag, den 13. April 2018 findet von 14.00 bis 16.00 Uhr, in den Vereinsräumlichkeiten am Candidplatz 9, folgender Vortrag statt:

„Kommunikation und Umgang bei Menschen mit einer Demenz und älteren Menschen mit psychischen Problemen (insbesondere Depressionen)“

Es soll dabei auch auf persönliche Fragen eingegangen werden!

Zur Referentin:
Dr. rer. biol. hum. Sophia Poulaki, ist Doktor der Humanbiologie, Pädagogin M.A., Dipl. Psychogerontologin und approbierte Psychologische Psychotherapeutin. Nach wissenschaftlicher Tätigkeit an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und München und langjähriger klinischer Tätigkeit am Zentrum für Akutgeriatrie und Frührehabilitation am Klinikum Neuperlach, ist sie als niedergelassene Psychologische Psychotherapeutin, in der eigenen Praxis für Psychotherapie und Hippocampus Gerontologische Praxis München tätig.

Wir freuen uns, Frau Dr. Poulaki für diesen Termin gewonnen zu haben.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eingeladen sind alle Angehörigen und Interessierten.

Um die Veranstaltung entsprechend zu planen, bitten wir Sie um eine kurze Anmeldung, telefonisch oder auch gerne per E-Mail.
(089/2000 767 0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Wie freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Herzliche Grüße

Peter Gallwas
Dipl. Sozialarbeiter (FH)
Fachstelle für pflegende Angehörige

Wir durften uns glücklich schätzen, von der Michael und Clarissa Käfer-Stiftung in den Münchner Postplalast eingeladen worden zu sein. Michael Käfer feierte hier über drei Tage seinen Geburtstag. Am Samstag, den 03. Februar 2018, feierte er mit den Vereinen, die seine Stiftung unterstützt.

Im Postpalast angekommen, wurden wir herzlich von den Mitarbeitern der Stiftung begrüßt und eingewiesen. Im äußeren Kreis des Circus war alles wie in einem Feinkost-Laden von 1958 eingerichtet. Entsprechend der Zeit angezogene Servicekräfte bedienten die Gäste mit Feinkost-Schmankerln und Getränken. Man konnte sich sogar Blumen binden lassen! Das alles war so gut durchdacht und liebevoll gestaltet, dass wir uns einfach nur wohlfühlen konnten. Dabei hatte die Circus-Vorstellung noch nicht einmal begonnen!

Nach lieben einleitenden Worten von Herrn Käfer ging es dann auch schon los. Der Circus Roncalli nahm uns mit auf eine fantasievolle Reise. Clown-Nummern, schweizerische Entschleunigungsübungen und tolle akrobatische Darbietungen zogen uns in ihren Bann. Ganz ohne Tiere funktionierte das Programm! Es war atemberaubend, und unsere Tagesbetreuungs-Gäste genossen die Vorstellung.

Zirkus Roncalli

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die Einladung der Käfer-Stiftung, beim Käfer-Team und insbesondere bei Herrn Michael Käfer bedanken. Wir haben noch nie eine so einladende und liebevoll gestaltete Feier für so viele Menschen erlebt. Vielen Dank, dass wir daran teilhaben durften.

 

Herzliche Grüße

Ulrike Reder Steffen Marquordt
geschäftsführende Vorständin Bereichsleitung Gruppenangebote

Als Angehörige / Angehöriger von einem Demenzkranken oder einem älteren Menschen mit psychischen Problemen wissen Sie am besten, dass diese nicht nur Unterstützung bei der Pflege und im Alltag brauchen. Sie brauchen vor allem auch Angebote, die ihren Lebensmut und ihre Daseinsfreude stärken, wie Ausflüge, Tanzveranstaltungen, Musiknachmittage, kunsttherapeutische Angebote oder gemeinsame Feste. Diese tragen zu einer erheblichen Verbesserung der Lebensqualität der Erkrankten bei und schenken diesen „kleine Momente des Glücks“. Aber solche Angebote können nur durch die tatkräftige Unterstützung von ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürgern und fleißigen Spenderinnen und Spendern ermöglicht werden.

Auf dem Bild sehen Sie eine unserer Gruppen aus der Tagesbetreuung auf einem Besuch im Deutschen Museum bei einer besonderen Führung für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung.

IMG 4896

Weiterhin ist es uns ein Anliegen, dass betroffene Menschen, die von Altersarmut betroffen oder bedroht sind, von solchen Angeboten nicht ausgeschlossen werden, da sie zum Beispiel die Eintrittsgebühr nicht bezahlen können.

Heute möchte wir Sie über eine Möglichkeit informieren unseren Verein und seine spendenfinanzierten Projekte nachhaltig zu unterstützen - über eine Fördermitgliedschaft.

Die Fördermitglieder verpflichten sich jährlich einen Spendenbeitrag von mind. 50 € zu leisten. Von uns erhalten diese jährlich einen Tätigkeitsbericht und werden über aktuelle Aktionen unterrichtet. Die Fördermitgliedschaft kann problemlos jederzeit gekündigt werden.

Die Fördermitgliedschaften ermöglichen unserem Verein langfristig diese Projekte zu planen. So wissen wir auch schon für das nächste Jahr, welche Projekte wir wieder anbieten können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich entschließen könnten, uns mit einer Fördermitgliedschaft zu unterstützen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Reder
Geschäftsführerin
geschäftsführende Vorständin

Aufgrund eines Todesfalles haben wir ein Zimmer in unserer Demenz-Wohngemeinschaft in der Messestadt -Riem zur Verfügung.
Wir bitten Sie um Unterstützung, indem Sie diese Information an interessierte Angehörige / Betroffene weiterleiten.

Demenz –WG Messestadt –Riem:
Wir suchen für unsere Wohngemeinschaft in München – Messestadt- Riem eine Dame oder einen Herren mit einer beginnenden bis fortgeschrittenen Demenz. Wichtigste Voraussetzung ist mindestens ein Pflegegrad 2 und der Wohnsitz in München seit mehreren Jahren, sowie ein Angehöriger oder ein gesetzlicher Betreuer, die bereit sind, sich im Angehörigen –Gremium zu engagieren. Die Kosten für die Unterkunft, Pflege und Betreuung werden bei zu geringem Einkommen vom überörtlichen Sozialhilfeträger übernommen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Dipl. Sozialpädagogin Frau Wupperman unter Tel: 0151-15500360
oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir treffen uns zum 27. „Tanz- und Erzählcafe“ und laden Sie ganz herzlich dazu ein!

Lassen Sie uns gemeinsam bei live-Musik das Tanzbein schwingen oder einfach die Veranstaltung bei Kaffee & Kuchen genießen. Eine witzige Geschichte von unserem Stammgast Herrn Bernhard ist auch wieder vorgesehen. Wir freuen uns schon auf Sie!

…am Freitag, den 25. Mai 2018
14 – 16 Uhr
im Alten- und Servicezentrum Ramersdorf,
Rupertigaustr. 61a
(Anfahrt mit U2/U5 Haltestelle Innsbrucker Ring – Ausgang Rogatekirche)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen…
…Ihr „Carpe Diem“ München e.V.- Team

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen