„Carpe Diem“ München e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem auch mittellose, ältere Menschen und ihre Angehörigen zu erreichen und diesen zu helfen. Oft sind diese im Falle psychischer Probleme oder Demenz ins soziale Abseits und in Not geraten. Meist ist anfangs nicht geklärt, welcher Kostenträger für eine erforderliche Alltagshilfe zu Hause zuständig ist. Um dem Betroffenen, der sich meist schon in einer erheblichen Notlage befindet, sofort Hilfe und Versorgung anbieten zu können, übernimmt unser Verein die Betreuung ohne Kostenzusage. Dies geht nur mit Hilfe von Stiftungsgeldern oder Spenden.

Weiterhin erhält dieser Personenkreis vonseiten der Kostenträger keinerlei oder zu wenig finanzielle Unterstützung für kontaktfördernde Helfereinsätze oder Gruppenbesuche, die das Kontaktbedürfnis der Betroffenen stillen. Auch diesem Umstand möchten wir entgegenwirken und diesen Menschen eine Teilhabe an unseren Hilfsangeboten über Spendengeldern ermöglichen.

Weiterhin begegnen wir bei unserer Arbeit immer öfter alleinstehenden Betroffenen, die kaum das Nötigste zum Leben haben. Dank Stiftungen und Einzelspendern können wir unkompliziert im Einzelfall unterstützen, wie z. B. durch die Reparatur einer Waschmaschine, die Anschaffung von Bettzeug oder auch durch Lebensmittelpakete.

Wir danken dem Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e. V. für die großzügige Unterstützung im Jahr 2016