Dum loquimur, fugerit invida aetas:
carpe diem quam minmum credula postero!

Da wir noch sprechen,
ist schon entflohen die neidische Zeit:

greif diesen Tag, nimmer trau demnächsten!

Horaz (65 v. Chr.)

Wir verstehen „Carpe Diem“ als „Pflücke den Tag“ oder „Lebe den Augenblick” und als mögliche sinnvolle Lebenseinstellung für die Betroffenen.

Demenzkranke und ältere Menschen mit psychischen Problemen brauchen nicht nur Unterstützung bei der Pflege und im Alltag. Sie brauchen vor allem auch
Angebote, die ihren Lebensmut und ihre Daseinsfreude stärken, wie Ausflüge, Musiknachmittage, kunsttherapeutische Angebote oder gemeinsame Feste. Diese tragen zu einer erheblichen Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen bei und schenken ihnen kleine Momente des Glücks.
Aber solche Angebote können nur durch die tatkräftige Unterstützung von ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürgern und fleißigen Spenderinnen und Spendern ermöglicht werden.

Und deshalb brauchen wir Sie!

Bringen Sie sich aktiv ein! Helfen Sie uns dabei, kleine Momente des Glücks zu schenken!

>>> Spenden und Mitgliedschaften